Qualzucht und Tierwürde

Die Würde des Tieres ist in der Schweiz geschützt, Qualzuchten sind verboten. Doch was bedeutet das? Welche Auswirkungen hat der Schutz der Tierwürde auf unseren Alltag? Gehören Französische Bulldoggen oder Chihuahuas zu den Qualzuchten? Gibt es verbotene Zuchtformen oder Rassen? Darf man Qualzuchten aus dem Ausland importieren?

Zahlreiche Hunderassen, aber auch andere Tierarten, leiden ihr Leben lang unter belastenden Zuchtmerkmalen. Dazu gehören unter anderem Kurzköpfigkeit (sogenannte Brachycephalie), Fellanomalien (Haarlosigkeit, extreme Faltenbildung, etc.) und Körperdeformationen (überlanger Rücken, Schwanzlosigkeit, Blasenaugen etc.).

In diesem Webinar schauen wir uns an, was unter der Tierwürde zu verstehen ist, welche Umgangsformen mit Tieren im Hinblick auf die geschützte Tierwürde problematisch sein können und was das Qualzuchtverbot bedeutet.

 

Live-Datum: Dienstag, 6. September 2022
Dauer: 19:00 - 20:45 Uhr
Preis: 36.00 CHF / 34 EUR
Anmeldeschluss: 23 August 2022

Du kannst an dem Datum nicht LIVE dabei sein? Kein Problem, melde dich trotzdem an und du erhältst nach dem Webinar die Aufnahme und hast 2 Wochen Zeit, das Webinar nachzuschauen.
Aufnahme verfügbar: 9. September 2022 - 23 September 2022


Referentin: Alexandra Spring

Alexandra Spring (MLaw) ist rechtswissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Stiftung für das Tier im Recht (TIR) und (Co-)Autorin verschiedener
Publikationen zum Tierschutzrecht, unter anderem des Heimtier-Ratgebers "Tier im Recht transparent". Neben ihrer Anstellung bei der TIR geht sie einer Teilzeitbeschäftigung als Tierpflegerin EFZ im Tierheim Rosel des Tierschutzvereins Biel/Bienne-Seeland-jura bernois nach.